Nachrichten aus Lübbecke

Unbekannte brechen in zwei Geschäfte in der Innenstadt ein

Lübbecke (ots) - Einbrüche in die Räumlichkeiten zweier Geschäfte in der Fußgängerzone beschäftigen gegenwärtig die hiesigen Ermittler. So wurde der Polizei in der Nacht zu Donnerstag gegen 3.25 Uhr ein mutmaßlicher Einbruch in ein Farbgeschäft in der Bäckerstraße gemeldet. Ein Zeuge hatte wenige Minuten zuvor ein lautes Geräusch gehört und die Beamten gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass Unbekannte die Scheibe der Eingangstür zertrümmert und aus den Geschäftsräumen eine geringe Menge Bargeld entwendet hatten. Nur wenige Hundert Meter entfernt kam es außerdem in der Langen Straße zu einem Einbruch in ein Fachgeschäft für Damenunterwäsche. Auch hier schlugen die Täter die Scheibe der Eingangstür ein und erhielten Zutritt zu den Räumlichkeiten. Die verließen sie nach gegenwärtigen Ermittlungserkenntnissen anschließend ohne Beute wieder. Der Tatzeitraum kann hier auf die Zeit Mittwoch, 18.30 Uhr bis Donnerstag, 3.25 Uhr eingegrenzt werden. Wer Täterhinweise geben kann oder verdächtige Personen rund um die Einbruchsorte beobachtet hat, der wird gebeten, sich unter Telefon (0571) 88660 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrskontrolle fördert diverse Verstöße zutage

Lübbecke (ots) - Einen 17-Jährigen auf einem Kleinkraftrad hat die Polizei in der Nacht zu Samstag in Blasheim angehalten. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Jugendliche offenbar alkoholisiert war und zudem mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand. Die Kontrolle förderte aber noch weitere Vorwürfe zutage. So hatte der Preußisch Oldendorfer in seiner Umhängetasche noch verbotswidrig einen Schlagring und einen Teleskopschlagstock sowie eine kleine Tüte mit Drogen bei sich. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher. Zu allem Überfluss stellte sich in der Folge noch heraus, dass der 17-Jährige offenbar nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad ist. Auf den Jugendlichen kommt nun ein umfangreiches Ermittlungsverfahren zu. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Polizei stoppt Hochzeitskorso

Lübbecke (ots) - Am Freitagnachmittag hat die Polizei einen Hochzeitskorso gestoppt, der den Verkehr auf der B 239 zwischen Espelkamp und Lübbecke behindert haben soll. Um kurz vor 16 Uhr erhielten die Beamten den Hinweis auf den aus rund zehn Fahrzeugen bestehenden Konvoi. Laut Zeugen sollen die Fahrzeugführer auf einer Strecke von mehreren Kilometern auffällig langsam gefahren sein und ihre Autos teilweise sogar bis zum Stillstand abgebremst haben. Weiterhin sollen Personen ausgestiegen und auf der Fahrbahn getanzt haben. Zudem hätten sie an einer Grünlicht zeigenden Ampel bewusst längere Zeit gehalten. Bei Rotlicht hingegen hätten die Wagen auch die Abbiegespuren blockiert. Ferner seien die teils mit türkischen Fahnen bestückten Fahrzeuge mit eingeschaltetem Warnblinklicht unterwegs gewesen und hätten auch durch permanentes Hupen auf sich aufmerksam gemacht. Meldungen, dass aus der Kolonne Schüsse in die Luft abgegeben wurden, gingen bei den Beamten nicht ein. Die Polizei zog mehrere Streifenwagen zusammen und stoppte den Autokorso schließlich auf "Horst Höhe". Bei der Kontrolle des Brautwagens stellte sich heraus, dass der Bräutigam (37) selber am Steuer saß. Bei der Überprüfung seiner Fahrerlaubnis ergab sich der amtliche Hinweis, dass der Führerschein sicherzustellen sei. Daher musste im Anschluss einer der Gäste den Brautwagen weiter fahren. Zwischenzeitlich wurden auch die Personalien aller anderen Hochzeitsgäste festgestellt. Nach Abschluss der ruhig verlaufenden Kontrolle durften die überwiegend aus den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford stammenden Beteiligten einzeln den Überprüfungsort verlassen. Im Rahmen ihrer weiteren Ermittlungen bittet die Polizei Zeugen, die entsprechende Beobachtungen zum Autokorso gemacht haben, sich bei ihr unter Telefon (05741) 2770 zu melden. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sattelzug kippt beim Abladen um - Fahrer leicht verletzt

Lübbecke (ots) - Auf einem Firmengelände für Grünschnittverwertung an der Ecke Husener Straße/Wachtelstraße in Nettelstedt ist es am Mittwoch zu einem Arbeitsunfall gekommen. Beim Abladen einer großen Mulde kippte ein Sattelzug samt dem Fahrer auf die Seite. Ein Firmenmitarbeiter half dem 50-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Führerhaus zu klettern. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den offenbar nur leicht verletzten Mann ins Krankenhaus. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der Mann die mit Mist beladene Mulde zuvor von einem Reiterhof aus dem Stemwede abgeholt. Als er die Mulde auf dem Betriebsgelände habe absetzen wollen, sei der Lkw plötzlich umgekippt, so der Fahrer gegenüber den Beamten. Eine eindeutige Ursache für den Unfall konnte zunächst nicht festgestellt werden. Die Polizei informierte noch im Laufe des Tages das Amt für Arbeitsschutz über den Vorfall. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Autos prallen auf Kreuzung zusammen

Lübbecke (ots) - Zu der Kollision zweier Autos ist es am Samstagmittag auf der Kreuzung der Bohlenstraße (B 65) und der Strubbergstraße gekommen. Dabei erlitt ein 32-jähriger Mindener leichte Verletzungen. Der Mann war samt seiner beiden Kinder um kurz vor 12 Uhr mit seinem Opel auf der Bohlenstraße in Richtung des Kreisels unterwegs. Da er eigenen Angaben zufolge durch die Sonne geblendet wurde, erkannte er an der Kreuzung nicht das für ihn geltende Rotlicht der Ampelanlage. Als er in den Kreuzungsbereich einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem VW eines 44-jährigen Mannes aus Lübbecke. Der kam von der Strubbergstraße und beabsichtigte ordnungsgemäß bei "Grün" die B 65 geradeaus zu überqueren. Der 44-Jährige und seine Ehefrau sowie die beiden Kinder im Opel blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten im Anschluss abgeschleppt werden. Vorsichtshalber war auch eine Rettungswagenbesatzung zur Unfallstelle ausgerückt. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zwei Diebstähle auf Baustellen beschäftigen Polizei

Lübbecke (ots) - Über das Pfingstwochenende ist es auf zwei Baustellen im Stadtgebiet zu Diebstählen gekommen. So entwendeten Unbekannte von der Baustelle "Westertor" rund 55 Meter Kupferkabel. Zudem wurden "Am Jägerbach" zwei Container aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Verantwortliche beider Baustellen meldeten sich am Dienstagmorgen bei der Polizei und berichteten den Beamten von ihren Feststellungen zum Arbeitsbeginn. Am "Westertor" fiel sofort auf, dass die Baustelle ohne Strom war. Anschließend wurde bemerkt, dass zwei Elemente des Bauzauns aus der Halterung gelöst und das Kabel durchtrennt war. Aufgrund der Länge des entwendeten Kabels vermutet die Polizei, dass die Beute mit einem entsprechenden Fahrzeug abtransportiert wurde. An der Baustelle für ein neues Mehrfamilienhaus "Am Jägerbach" hatten die Kriminellen laut Polizei offenbar keine Mühe, über das verlängerte Wochenende die beiden Baucontainer gewaltsam zu öffnen. Zuvor war von ihnen noch eine installierte Videokamera unbrauchbar gemacht worden. Letztmalig gearbeitet wurde hier am Samstag, 4. Juni, bis etwa gegen 17.30 Uhr. Ob die beiden Diebstähle in Zusammenhang stehen, ist nach Angaben der Ermittler noch unklar. Hinweise zu den Fällen nimmt die Polizei entgegen unter Telefon (0571) 88660. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nächtlicher Polizeieinsatz am Kunstrasenplatz

Lübbecke (ots) - Weil sie sich in der Nacht zu Samstag unbefugt auf dem umzäunten Kunstrasenplatz hinter der Merkur Arena aufhielten und den Anweisungen des Sicherheitsdienstes nicht nachkamen, musste die Polizei gegen ein offenbar angetrunkenes Trio im Alter von 21, 23 und 27 Jahren aus Lübbecke einschreiten. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hatte die Beamten gegen 0.30 Uhr darüber informiert, dass er bei seinem Rundgang die Personen auf dem Kunstrasenplatz angetroffen habe. Als er ihnen daraufhin einen Platzverweis aussprach, sei einer der Männer (21) ihm aggressiv gegenüber aufgetreten. Als eine Streifenwagenbesatzung wenig später an der Straße "Rote Mühle" eintraf, fuhren vom Schulgelände einige Jugendliche mit ihren Fahrrädern davon. Zudem hatte das besagte Trio bereits den Sportplatz verlassen. Nach Angaben des Wachmanns hätte das Trio auf dem Platz Alkohol getrunken. Zudem seien ihm dort diverse Glasscherben aufgefallen. Die Polizisten stellten die Personalien der Männer fest und fertigten eine Anzeige wegen des Vorwurfs auf Hausfriedensbruch. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kradfahrer kollidiert mit abbiegendem Pkw

Lübbecke, Hiddenhausen (ots) - Am Freitagabend um 23.20 Uhr ereignete sich auf der Kreuzung Berliner Straße (B 239) und der Bohlenstraße (B65) in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall. Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr eine Lübbeckerin mit ihrem Pkw die B 239 in Fahrtrichtung Espelkamp und beabsichtigte an der o.a. Kreuzung nach links auf die B 65 abzubiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die 62-jährige Fahrerin den ihr entgegenkommenden Kradfahrer, der die B 239 in Richtung Hüllhorst befuhr. Der Kradfahrer versuchte noch durch einen Bremsvorgang den Aufprall zu verhindern. Dabei kam er zu Fall und rutschte unter den Pkw. Durch den Zusammenstoß zog sich der 48-jährige Hiddenhausener Motorradfahrer schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Motorradfahrer mit dem Rettungswagen in das örtliche Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und während der Unfallaufnahme wurde der Straßenverkehr örtlich abgeleitet. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Leitstelle Telefon: (0571) 8866-0 E-Mail: leitstelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2